Herzlich willkommen im Heinrichsgarten ®

Ziehen von Bienewaben bei der Völkerdurchschau im Heinrichsgarten

Völ­ker­durch­schau im Heinrichsgarten

Natur­nahe Bienenhaltung

Den Bie­nen ihre natür­li­chen, wesen­ge­mä­ßen Lebens­äu­ße­run­gen zu ermög­li­chen, ist zen­tra­les Anlie­gen mei­ner Art der Bie­nen­hal­tung. Damit ver­binde ich den Wunsch, ihnen die nötige Kraft zu geben, die sie für ihre Zukunft brau­chen. Dass meine Bie­nen in der Groß­stadt Dres­den leben, steht dazu nur schein­bar in Wider­spruch. Durch die Viel­zahl von blü­hen­den Pflan­zen und die Abwe­sen­heit indus­tri­el­ler Land­wirt­schaft ist die Stadt ein opti­ma­ler Lebensraum.

Bie­nen­stand­orte

Logo von Biene sucht Blüte, der Initiative für Wildbienenschutz und ökologische Bienenhaltung

Meine Bie­nen ste­hen im Dresd­ner Nor­den, in der Nähe der Jun­gen Heide. Am Deut­schen Hygiene-Museum, nahe dem Gro­ßen Gar­ten, haben einige Völ­ker einen offi­zi­el­len Stand­ort der Initia­tive Biene sucht Blüte.

Der Honig

Ich ernte stand­ort­ty­pi­sche Früh­jahrs– und Som­mer­ho­nige. Von eini­gen Völ­kern ernte ich auch nur ein­mal im Jahr einen soge­nann­ten Jahr­gangs­ho­nig, in dem — wie bei gutem Wein — der jahr­gangs­ty­pi­sche Geschmack des Stand­orts und der Blü­ten­fülle des Bie­nen­jah­res ver­eint sind. Jedes Jahr und jeder Stand­ort ist ein­zig­ar­tig!
Hier fin­den Sie wei­tere Infor­ma­tio­nen über mei­nen Stadtho­nig.